welcome to korea

Die dunkle Schokolade schmilzt langsam auf meiner Zunge und entfaltet ihren intensiven Geschmack. Meine Hände umschließen die kleine helltürkise Tasse mit frisch aufgegossenem Tee. Mit geschlossenen Augen lausche ich der Musik und wippe sanft im Takt. Der Klang der Gitarre vermischt sich mit dem prasseln des Regens, das durch das gekippte Fenster dringt und seinem leisen koreanischen Gesang. Nach und nach vergesse ich alles um mich herum und versinke im Hier und Jetzt. Welcome to korea.

  /  Permalink  /