Komfortzone

Ich laufe die kurze Strecke vom Rewe zurück zur Hochschule. Über vier Jahre bin ich schon hier aber bald ist das Studium zu Ende. Alles ist so vertraut, die Strecke, die Gesichter die man auf dem Weg trifft, einfach alles. Es ist wie eine gemütliche kleine Welt in der man lebt. Man weiß wie alles funktioniert, hat seine Freunde und etwas zu tun. Doch mit dem Schreiben der Bachelor Thesis wird einem dann bewusst, dass diese Zeit bald zu Ende geht. Dann wird jeder seinen Weg gehen. Kontakte werden abbrechen und Gesichter verblassen. In meine eigenen Gedanken vertieft warte ich auf den Aufzug als die Tür aufgeht und Mo vor mir steht. Er grinst mich an, packt mich am Arm und zieht mich zurück in den Gang. „Komm wir gehen schnell zu Rewe.“ Überrumpelt gebe ich zurück: „Aber von da komm ich doch gerade.“ Mo zuckt lachend die Schultern und so schlendern wir eingehakt die Straße zu Rewe entlang.

  /  Permalink  /